ERKLAERUNG DER FACHAUSDRUECKE ZEITUNGSARTIKEL PLAKATE ZEITTAFEL TEACHING TO MAKE A DIFFERENCE HINAUF
Altruismus: Selbstlosigkeit, Uneigennützigkeit; Gegensatz: Egoismus.

Antisemitismus: Abneigung und Feindseligkeit gegenüber den Juden, auch (nationalistische) Bewegungen mit ausgeprägten judenfeindlichen Tendenzen; insofern irreführend, als nicht die Gesamtheit der semitischen Völker (z.B. auch Araber) gemeint ist.

Diskriminierung:
Eine Benachteiligung oder Ungleichbehandlung von Einzelnen oder Gruppen beziehungsweise gesellschaftlichen, religiösen u.a. Minderheiten.

Genozid: Völkermord

Gestapo: War die Abkürzung für Geheime Staatspolizei. Während der Zeit der nationalsozialistischen Herrschaft, 1933-1945, hatte die Gestapo die Machtbefugnis, ohne gerichtliche Kontrolle Haussuchungen durchzuführen, Menschen zu verhaften, sie in Konzentrationslager, KZ, einzuweisen, sie zu quälen, zu foltern und sie zu ermorden.

Holocaust: (hebräisch Schoah, Shoa, Shoah) Tötung einer großen Zahl von Menschen, eines Volkes (Genozid), v.a. Bezeichnung für die Vernichtung der europäischen Juden während der nationalsozialistischen Herrschaft in Deutschland und Europa (1933þ45).

Mobbing: In den 1990er-Jahren aufgekommene Bezeichnung für gezielt gegen eine Person gerichtete, andauernde und wiederholt erfolgende feindselige Handlungen (z.B. üble Nachrede, Beleidigungen, Schikanen, sexuelle Belästigung, tätliche Angriffe) durch eine oder mehrere Personen.

Nationalismus: Auf den Begriff der Nation und den souveränen Nationalstaat als zentrale Werte bezogene Ideologie. Nationalbewusstsein und Nationalismus sind geeignet, soziale Großgruppen zu integrieren und voneinander abzugrenzen, wobei der Nationalismus nach außen und nach innen militant auftreten kann; er ist Mittel verschiedener Bewegungen zur Ausbildung einer eigenen Nation. Der aggressive Nationalismus, der die eigene Nation absolut setzt (Chauvinismus) und damit die Existenz anderer Nationen bedroht, war besonders für die Zeit der beiden Weltkriegen charakteristisch.

NSDAP: Die Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei, NSDAP, war vom Juli 1933 bis zur bedingungslosen Kapitulation des nationalsozialistischen Deutschland im Mai 1945 die einzige zugelassene Partei in Deutschland. Adolf Hitler war der Führer der NSDAP. Das "Gesetz zur Sicherung der Einheit von Partei und Staat" vom 31. Dezember 1933 bestimmte, dass die NSDAP "Trägerin des deutschen Staatsgedankens und mit dem Staat unlöslich verbunden" sei. Nach dem nationalsozialistischen Führergrundsatz musste die Partei ihrem Führer gemäß dem Eid ihrer Mitglieder ohne zu zögern gehorchen.

Patriotismus: Vaterlandsliebe, die Verehrung, Hingabe und gefühlsmäßige Bindung an Traditionen und Gemeinschaft des eigenen Volkes beziehungsweise der Nation.

Neo-Nazis: Menschen der heutigen Gesellschaft die Ideen und/oder Methoden der NSDAP im zweiten Weltkrieg unterstützen.

Propaganda: Die gezielte Verbreitung bestimmter politischer, religiöser, wirtschaftlicher, aber auch künstlerischer oder humanitärer Ideen; allgemein die publizistische Beeinflussung, ihre Inhalte und Methoden, auch die Beeinflussung durch Werbe- und Wahlkampagnen.

Rassismus: Gesamtheit der Theorien und politischen Lehren, die versuchen, kulturelle Fähigkeiten und Entwicklungslinien der menschlichen Geschichte nicht auf politische und soziale, sondern auf biologisch-anthropologische (das heißt typologische) Ursachen zurückzuführen; im engeren Sinn alle Lehren, die aus solchen Zusammenhängen eine Über- beziehungsweise Unterlegenheit einer menschlichen Rasse gegenüber einer anderen behaupten, um Herrschaftsverhältnisse zu rechtfertigen sowie mithilfe dieser Ideologie Massen für objektiv andere (z.B. politische oder wirtschaftliche) Interessen zu mobilisieren.

SA: Die Sturmabteilung, abgekürzt SA, war seit 1921 die aus Freiwilligen gebildete, militärisch organisierte und uniformierte Kampf- und Schutztruppe der NSDAP, die eine wesentliche Rolle im Kampf der NSDAP um die Erringung der Macht spielte.

SS: Die SS war die am meisten gefürchtete und mächtigste Organisation während der Zeit der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Der SS-Führung waren die Geheime Staatspolizei - die Gestapo - und der Geheimdienst (SD) unterstellt. Die SS war verantwortlich für die Konzentrationslager und für die Einsatzgruppen in den besetzten Gebieten, deren Aufgabe die Verfolgung politischer Gegner und rassisch Verfemter war. Mitglieder der SS quälten und mordeten Männer, Frauen und Kinder in ganz Europa. In Vernichtungslagern vollzogen SS-Männer den millionenfachen Völkermord. Im Nürnberger Prozess wurde die gesamte SS als verbrecherische Organisation verurteilt.

Stereotyp: Vereinfachende, verallgemeinernde, schematische Reduzierung einer Erfahrung, Meinung oder Vorstellung auf ein (meist verfestigtes, oft ungerechtfertigtes und gefühlsmäßig beladenes) Vorurteil über sich selbst (Auto-Stereotyp) oder über andere (Hetero-Stereotyp).

Vorurteil: Kritiklos, ohne persönliche Urteilsbildung oder Erfahrung übernommene Meinung, die einer sachlichen Argumentation nicht standhalten kann.

SPRACHEN ÜBER HILFSMITTEL SCHULEN LEHRER LEKTIONEN STUDENTEN LINKS HOME
ÜBER HILFSMITTEL SCHULEN LEHRER LEKTIONEN REAKTIONEN LINKS